A)  Die Arbeitsgruppe 'Sozial-Epidemiologie'

Die Arbeitsgruppe wurde 1997 in Schwerin gegründet, auf der gemeinsamen Jahrestagung der 'Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP)' und der 'Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS)'.

Die Arbeits­schwerpunkte sind:

Inhalte:          Zusammenhang zwischen sozialer Ungleichheit einerseits und Mortalität,
         
             Morbidität, gesundheitsfördernden und -belastenden Faktoren andererseits

Methoden:    Empirische Beschreibung, Entwicklung und Überprüfung von 
                      
Erklärungsansätzen, Evaluation gesundheitspolitischer Maßnahmen

Ziele:             Politikberatung, praktische Umsetzung wissenschaftlicher Ergebnisse

Die 'AG Sozial-Epidemiologie' umfasst ca. 120 Wissenschaftler aus der Bundesrepublik, aus der Schweiz und aus Österreich. Sie ist heute eine Arbeitsgruppe
-    der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP) 

-    der Sektion 'Medizin- und Gesundheitssoziologie' der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
-    der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS)   

Geplant ist zudem die Aufnahme in die Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi)

Die Mitgliedschaft in der 'AG Sozial-Epidemiologie' ist nicht (!) an die Mitgliedschaft in diesen Fachgesellschaften gebunden. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, in dieser AG mitzuarbeiten; erforderlich ist nur eine kurze Mitteilung an die Sprecher der AG (siehe: Link)

Die praktische Arbeit konzentriert sich vor allem auf die Durchführung von Workshops (siehe: Link). Die Workshops werden entweder von den beiden Sprechern oder von anderen Mitgliedern der AG organisiert.

Inzwischen liegt eine kaum mehr überschaubare Vielfalt von
Publikationen zum Thema 'Soziale Ungleichheit und Gesundheit in Deutschland'
vor (siehe: Link).
Um Ihnen das Suchen nach dieser Literatur zu erleichtern, finden sie unten die Liste der Publikationen, die von einem der beiden Sprecher (A. Mielck) zusammengestellt worden ist.    

Bitte informieren Sie die Sprecher der AG, wenn Sie auf dieser Homepage einen Fehler entdecken, oder wenn weitere Informationen aufgenommen werden sollten.

Auf den anderen Seiten finden Sie weitere Informationen zu den folgenden Themen:

- B) Sprecher der 'AG Sozial-Epidemiologie'

- C) Workshops der 'AG Sozial-Epidemiologie'

- D) Publikationen zum Thema 'Soziale Ungleichheit und Gesundheit in Deutschland'

.

Verantwortlich für die Homepage

Dr. Andreas Mielck, MPH
GSF - Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit
Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen
Postfach 1129, 85758 Neuherberg
Tel.: (089) 3187 - 4460
e-mail: mielck@gsf.de